SZ-LEBENSBEGLEITER                                                                 "Bildungsreise in die Oberlausitz!"                                                                     27.September-1. Oktober 2021                                                                        Diese Reise ist abgesagt!

Eine Reise für Alleinstehende, die mehr erleben und mehr erfahren möchten!

Diese Busreise führt ins Dreiländereck, in die Oberlausitz, in den Kurort Jonsdorf. Das gastfreundliche „Ferienhaus Gertrud“, ein christlich geprägtes aber für alle Reisegäste offenes Ferienhotel, bietet gute Voraussetzungen um wissenswerte Vorträge am Vormittag mit einem interessanten Besichtigungsprogramm am Nachmittag zu kombinieren. Die ausgewählten Themen werden von den Referentinnen in einer kleinen Gruppe von maximal 30 Teilnehmern leicht verständlich erklärt.

 

Reiseprogramm und Vorträge

27. September

Die Reise in die Oberlausitz führt als erstes in die schöne Stadt Zittau. Dort angekommen, werden Sie auf einer Stadtführung auch das weit bekannte „Fastentuch“ besichtigen. Danach wird in eine Zittauer Gastwirtschaft eingekehrt. Gestärkt vom Mittag fahren Sie nun zum Kurort Jonsdorf, der eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten sowie Wander- und Spazierwegen bietet. Hier werden Sie im „Ferienhaus Gertrud“ von der Chefin Antje Geisler begrüßt und zum Kaffeetrinken eingeladen. Am Nachmittag können Sie noch einen Spaziergang durch den Ort unternehmen, ehe es das gemeinsame Abendessen gibt. Nach dem Abendessen treffen Sie sich zum „Begrüßungsdrink“ mit Ihrer Reiseleiterin Regina Nickel, die Sie während der gesamten Reise begleiten wird und die Ihnen das Reise- und Vortragsprogramm vorstellt.

 

28. September

Nach dem Frühstück besuchen Sie den Vortrag von Referentin, Andrea Martin, sie ist Diplom-Kulturwissenschaftlerin, Diplom-Pädagogin und Trauerbegleiterin. Ihr Thema ist „Erfüllt und mit Freude den Alltag erleben – Methoden zur Situationsbewältigung gegen die Einsamkeit“. In ihrem Impulsvortrag wird sie über die Einsamkeit und Möglichkeiten zur Bewältigung dieser sprechen. Sie wird Anregungen setzen und Mut machen. Nach dem Vortrag ist Kaffeepause – Zeit für Gespräche. Im zweiten Teil der Veranstaltung können Sie mit Frau Martin und den Teilnehmern ins Gespräch kommen und auch von Ihrer eigenen Situation und Ihren Erfahrungen berichten. Am Nachmittag führt Sie der ortskundige Reiseführer Jonas Schäfer u.a. zum „Nonnenfelsen“ und wird so manch interessante Geschichte zu erzählen wissen. Nach dem Abendessen stellt Henry Berndt, Redakteur der Sächsischen Zeitung, sein Projekt „Lebenslinien“ vor. Er zeigt wie Menschen ihre Lebensgeschichten in Buchform „zu Papier“ bringen können.

 

29. September

Heute geht es um „Informationen, Wissenswertes und Aktuelles zur Nachlassregelung,

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“ mit Referentin, Dozentin, Rechtsanwältin Ursula Röder. Im ersten Teil wird Sie wichtige Informationen und Tipps geben und nach der Kaffeepause, im zweiten Teil, Fragen beantworten.

Am Nachmittag besuchen Sie das sehenswerte Schmetterlingshaus und haben auch noch Zeit für individuelle Ausflüge. Nach dem Abendessen erleben Sie einen „Literarischen Abend“ mit Ihrer Reiseleiterin Regina Nickel. Sie liest aus ihren Tagebüchern „Erlebtes und Erlauschtes.

 

30. September

Gesund und selbstbestimmt leben“ lautet das heutige Vortragsthema! Dazu wird Referentin Andrea Paul, Inhaberin des Reformhauses Zittau, Pharmazieingeneurin, Heilpflanzen- und Vitalstoffberaterin sowie ärztlich geprüfte Fastenleiterin Tipps für ein vitales und gesundes Leben im reiferen Alter geben. Sie wird u.a. zur Beachtung eines ausgeglichenem Säure- Basenhaushaltes bewährte Naturheilkundliche Behandlungshinweise geben und auch über Selbstmedikation und Eigenverantwortung sprechen. Nach der Kaffeepause können Fragen beantwortet werden. Der Nachmittag steht heute zur „freien Verfügung“. Die Reiseleiterin Regina Nickel unternimmt für Interessenten einen Ausflug mit der Schmalspurbahn zum Kloster Oybin. Nach einem „Festlichen Abendessen“ lädt Regina Nickel zu einer Gesprächsrunde ein.

 

1. Oktober

Am Abreisetag steht der Besuch der „Herrnhuter Sternemanufaktur“ auf dem Programm. Sie erfahren viel zur Geschichte und Tradition rund um den Herrnhuter Stern. Zum Abschied von der Oberlausitz gibt es mit der „Deichelmauke“ ein echt Oberlausitzer Mittagessen.

 

LEISTUNGEN UND PROGRAMMABLAUF:

  • Haustürabholung innerhalb Dresdens, außerhalb nach Vereinbarung

  • Fahrt im modernen Reisebus

  • Reisebegleitung durch Regina Nickel

  • 4 Übernachtungen im Doppel- oder Einzelzimmer im Ferienhaus Gertrud in Jonsdorf

  • Vollpension

  • 3 Vorträge durch Fachexperten mit Diskussionsrunden

  • 2 Rundgänge mit einem einheimischen Touristenführer

  • Angebote und Organisation zur fakultativen Freizeitgestaltung am Nachmittag

  • Gemütliche Abendgestaltung und geselliges Miteinander

  • Oberlausitzer Büfett als festliches Abschiedsessen am letzten Abend

  • Nutzung des hauseigenen Whirlpools oder der Sauna (diese gegen Entgelt)

  • Kurtaxe

  • Am Anreisetag: Besuch der Klosterkirche Zittau mit den berühmten Fastentüchern, die zu den kostbarsten Schätzen Zittaus gehören, mit anschließendem Mittagessen

  • Am Abreisetag: Besuch der Herrnhuter Sternemanufaktur und anschließendem Oberlausitzer Mittagessen

 

Preis pro Person im Doppelzimmer mit DU/WC im Gang:      590 €

Preis pro Person im Doppelzimmer mit DU/WC im Zimmer: 610 €

Preis pro Person im Einzelzimmer mit DU/WC im Gang:        660 €

Preis pro Person im Einzelzimmer mit DU/WC im Zimmer:    690 €

 

Sollten Sie Fragen zu den Zimmerkategorien haben, dann können Sie sich auch gern telefonisch unter 0351 25301919 informieren.