„Besuch von Erfurt und der Bundesgartenschau mit Übernachtung im Augustinerkloster“                                                                                         MO 30. bis DI 31. AUGUST

Erfurt „liegt am besten Ort. Da muss eine Stadt stehen" – wusste schon Martin Luther begeistert zu berichten! Viele Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen prägen das Stadtbild. Der St.Marien-Dom und die St. Severi-Kirche grüßen ihre Gäste schon von weitem. Die Krämerbrücke ist mit 32 Häusern bebaut und ist die längste komplett bebaute und bewohnte Brücke Europas. Die Besucher des „thüringischen Roms" werden von den wunderschönen Patrizier- und Fachwerkhäusern und den mittelalterlichen Gassen verzaubert. Diese 1275 Jahre alte Stadt ist ein Bilderbuch der deutschen Geschichte.

 

Mitten in der historischen Alstadt befindet sich das Augustinerkloster in welchem Martin Luther von 1505 bis 1511 lebte und nach eigenen Aussagen „seine prägensten Jahre“ erlebte. Dieses Kloster wird noch bis heute von Geistlichen bewirtschaftet und bewohnt und bietet auch Gästen ein Quartier an. In diesen historischen Gemäuern werden wir übernachten.

 

2021 kommt die Bundesgartenschau nach Hause, nach Erfurt, in die Stadt, in der bereits im Jahr 1865 die erste internationale Gartenschau stattgefunden hat. Diese Geschichte macht die BUGA 2021 wieder sicht- und erlebbar - ganz in der Tradition Erfurts als Blumenstadt und als Wiege des Gartenbaus. Die Stadt blüht bis 2021 sprichwörtlich weiter auf und zeigt sich in nie dagewesener Weise mit Blumenpracht und Pflanzenfülle, mit modernen Ideen, architektonischen Höhepunkten und inspirierenden gärtnerischen Attraktionen und „Blüten ohne Ende“.

 

REISEVERLAUF

1. Tag: Erfurt

Einmal in einem Kloster schlafen! Dieser Wunsch kann erfüllt werden. Denn das „Augustinerkloster“, mitten in der wunderschönen Altstadt, ist zugleich auch das Gasthaus zur Übernachtung. Auf einer Besichtigung taucht man in die Geschichte der 700 Jahre alten Klosteranlage ein. Nach der Mittagspause wird mit einem einheimischen Stadtbilderklärer die wunderschöne Alstadt Erfurts erkundet. Das gemeinsame Abendessen wird in einer Erfurter Traditionsgastätte eingenomen. Und da das Augustinerkloster mitten in der Altstadt steht, können die Reiseteilnehmer ihren ganz individuellen Bummel durch die Stadt unternehmen und vielleicht in einem Biergarten den schönen Sommertag ausklingen lassen.

 

2. Tag: Bundesgartenschau

Ein reichhaltiges „Klosterfrühstück“ wird nötig sein, denn nun geht es zur Bundesgartenschau die unglaublich viel zu bieten hat. Es warten auf den Besucher mehr als 7.000 Quadratmeter Wechselflor auf den Ausstellungsflächen, über 5.000 Quadratmeter Staudenbepflanzung, hunderte Rosen-, Dahlien-, Iris-, Pelargonien- und Pfingstrosensorten, dazu wöchentlich wechselnde Blumenschauen, besondere Gehölze und Kübelpflanzen auf über 87.000 Quadratmetern, über 15 Themengärten, Thüringens größter Spielplatz, ein Wissenswald voller Überraschungen und als Höhepunkt gilt es das Danakil zu entdecken, das zur BUGA neu eröffnete Wüsten- und Urwaldhaus im Herzen des „Egaparks“. Dort sind zwei Klimazonen und die Strategien von ausgewählten Pflanzen und Tieren im Umgang mit Wasser, in der Dürre und dem Überfluss erlebbar.

Die Heimfahrt erfolgt am Nachmittag.

 

Inklusive Leistungen

  • Haustürabholung innerhalb von Dresden und Chemnitz (außerhalb nach Vereinbarung).

  • Fahrt im modernen Reisebus

  • Reiseleitung

  • Führung durch das Augustinerkloster

  • Stadtrungang mit einem einheimischen Stadtführer

  • Übernachtung mit Frühstück im Gasthaus „Augustinerkloster“

  • Abendessen in einer Erfurter Traditionsgastätte

  • Eintritt zur Bundesgartenschau

Vor Ort wird eine Kurtaxe in Höhe von 2 € p. P./Nacht erhoben. Diese ist bar vor Ort zu zahlen.

 

Preis pro Person

260,00 € im Doppelzimmer

290,00 € im Einzelzimmer